Meine virtuelle Presse

Illegale Linux-CDs sichergestellt! – Wichtiges Update!

Zum Glück gibt es noch Lehrer, die aufpassen, was ihre Schüler so mit dem Computer anstellen:

Nachdem ich die CDs konfisziert habe, sprach ich mit dem betroffenen Schüler […] I bin sicher, das sie von dem was Sie tun sehr überzeugt sind, aber ich kann Ihre Bemühungen weder unterstützen, noch kann ich sie in meinem Klassenzimmer zulassen. […] Keine Software ist umsonst, und diese falsche Überzeugung zu verbreiten ist schädlich.

Und zum Glück gibt es noch Eltern, die wissen, wie man auf solchen Mist reagiert:

„Ich kann es kaum erwarten, eine Person zu treffen, die so ahnungslos ist, und trotzdem gegenüber unseren Kindern eine solche Authorität ausübt.“

(via Tim Schlotfeldt)

Update:

Und am allerwichtigsten ist es, dass man bei der ganzen Sache die Menschen hinter der Unwissenheit nicht vergisst. Ganz ganz allerwichtigster Folgeartikel bei Helios:

Für kein Geld dieser Welt würde ich diesen Menschen in den Zemetmixer [Anm. d. Übers: Gemeint sind die Äußerungen in den Kommentaren zum Artikel] werfen.
Die Tatsache, dass ich dies mit einem Berufsstand getan habe ist schlimm genug

Und auch die Lehrerin kommt zu Wort:

Karen scheint eine gute Lehrerin zu sein, und wie sie mir heute gesagt hat, hat sie in den letzten paar Tagen mehr über die Welt der Technik gelernt, als in den vergangenen fünf Jahren.

This entry was posted in Freedom, Kinderweb, Linux, Opinons, Uncategorized. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

6 Comments